Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

„Apotheke 2.0“ setzt im Kreis Steinfurt erste Projektideen in die Praxis um

Mehr Sicherheit durch Digitalisierung

Wie die medizinische Versorgung auf dem Land zukünftig gewährleistet werden kann, erforscht aktuell auch das Projekt "Apotheke 2.0" im Kreis Steinfurt. Erste Ergebnisse wurden nun vorgestellt. Die Apotheken wollen dazu beitragen, dass das Netzwerk nicht nur sicherer, sondern auch effektiver und schließlich sogar zeitsparender und kostengünstiger wird.

Foto: Dirk Drunkenmölle
<p>Wie Apotheken zuk&uuml;nftig die Gesundheitsversorgung auf dem Land sichern, darauf soll das Forschungsprojekt &bdquo;Apotheke 2.0&ldquo; Antworten liefern F&uuml;r die Modellregion Kreis Steinfurt sind am Dienstag erste Ergebnisse vorgestellt worden (v.l.): Landrat Dr. Klaus Effing, Apotheker Abed Daka, Alina Behne (Uni Osnabr&uuml;ck), Dr. Klaus Michels, Dr. Olaf Elsner (beide AVWL-Vorstand) sowie Christian Fitte (Uni Osnabr&uuml;ck).</p>

Wie Apotheken zukünftig die Gesundheitsversorgung auf dem Land sichern, darauf soll das Forschungsprojekt „Apotheke 2.0“ Antworten liefern Für die Modellregion Kreis Steinfurt sind am Dienstag erste Ergebnisse vorgestellt worden (v.l.): Landrat Dr. Klaus Effing, Apotheker Abed Daka, Alina Behne (Uni Osnabrück), Dr. Klaus Michels, Dr. Olaf Elsner (beide AVWL-Vorstand) sowie Christian Fitte (Uni Osnabrück).

Von: Dirk Drunkenmölle
Aus der Region | Dienstag, 11. Jun. 2019 - 17:13 Uhr

Kreis Steinfurt. Erst macht der Hausarzt, dann auch noch der Apotheker dicht. Und die Patienten? Die schauen mancherorts ratlos in die Röhre, wenn, wie schon jetzt befürchtet, die Lücken in der medizinischen und pflegerischen Versorgung zukünftig noch größer werden. Betroffen ist insbesondere die...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.