Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

"Bedürfnis nach Sicherheit" ist Thema

19. Kreis-Begegnung in Rheine

Die Kriminalitätsrate im Kreis Steinfurt ist so gering wie seit zehn Jahren nicht mehr. Doch wie steht es um die gefühlte Sicherheit? Das war nun Thema bei der Kreis-Begegnung in Rheine. Wissenschaftler rieten den Behörden dabei, Transparenz zu zeigen und Entscheidungen zu erklären, um Vertrauen zu schaffen.

Foto: Dirk Drunkenmölle
<p>&nbsp;In der von Elke Frauns moderierten Runde haben die Professoren Dr. Ortwin Renn und Dr. Bernd Bl&ouml;baum (r.) erl&auml;utert, warum das Unsicherheitsgef&uuml;hl bei vielen Menschen w&auml;chst, obwohl es objektiv dazu kaum Anlass gibt.</p>

 In der von Elke Frauns moderierten Runde haben die Professoren Dr. Ortwin Renn und Dr. Bernd Blöbaum (r.) erläutert, warum das Unsicherheitsgefühl bei vielen Menschen wächst, obwohl es objektiv dazu kaum Anlass gibt.

Von: Dirk Drunkenmölle
Aus der Region | Dienstag, 14. Mai. 2019 - 17:39 Uhr

Kreis Steinfurt. Die Kriminalitätsrate bewegt sich im Kreis Steinfurt mittlerweile auf einem Zehn-Jahres-Tief, was die Gefahr, Opfer einer Straftat zu werden, immer geringer werden lässt. Und dennoch: Immer mehr Menschen beschleicht ein Gefühl wachsender Unsicherheit. Ist die Sorge berechtigt? Od...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.