Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Mit Körber, aber ohne Álvarez und Taffertshofer

VfL Osnabrück zu Gast in Dresden

Es ist das letzte Spiel einer aufregenden Saison. Den Klassenerhalt hat der VfL Osnabrück bereits geschafft. Ein Ziel haben die Lila-Weißen aber noch: Sie wollen die magische 40-Punkte-Marke knacken. Herschenken werden also sie nichts, wenn sie auch stark personalgeschwächt in die Partie gehen.

Foto: Tobias Mönninghoff
Der „Sheriff“, Ulrich Taffertshoffer, hat seinen Vertrag beim VfL Osnabrück verlängert. In Dresden fehlt er aber wegen muskulärer Probleme.
Der „Sheriff“, Ulrich Taffertshoffer, hat seinen Vertrag beim VfL Osnabrück verlängert. In Dresden fehlt er aber wegen muskulärer Probleme.

Von: Alfred Stegemann
Fußball | Freitag, 26. Jun. 2020 - 17:16 Uhr

Mit Nils Körber, aber ohne Marcos Alvarez fährt der VfL Osnabrück zum letzten Spiel der Saison 2019/20 zu Dynamo Dresden. „Wir wollen noch die 40 Punkte knacken, diese magische Grenze“, betonte Trainer Daniel Thioune vor dem Auswärtsspiel in der 2. Fußball-Bundesliga an diesem Sonntag (15.30 Uhr)...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.