Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Polizei und Ordnungsamt beziehen Pavillon im Bahnhof

Das Zauberwort heißt „Präsenz“

Neu soll er werden, der Ibbenbürener Bahnhof. Das dauert allerdings noch ein paar Jahre. Sicherheit duldet aber keinen Aufschub. Gerade am Bahnhof nicht, dem „Sorgenkind“ der Stadt. Das wissen auch Polizei und Verwaltung. Drum wollen sie sie erhöhen. Sowohl die zahlenbasierte „echte“ Sicherheit als auch die gefühlte.

Foto: Henning Meyer-Veer
Der Bürgermeister wirft – die Polizei fängt: Coronagerecht überreichte Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer (2. v. r.) den Schlüssel zum Pavillon an Detlef Schmitz, Leiter des Bezirksdienstes bei der Polizei und stellvertretender Wachleiter Ibbenbüren. Es schauen zu (v. l.): der Technische Beigeordnete Uwe Manteuffel, Nadine Prohardt (Ordnungsamt), Dezernentin Brigitte Janz sowie Gerhard Neumann (Ordnungsamt).
Der Bürgermeister wirft – die Polizei fängt: Coronagerecht überreichte Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer (2. v. r.) den Schlüssel zum Pavillon an Detlef Schmitz, Leiter des Bezirksdienstes bei der Polizei und stellvertretender Wachleiter Ibbenbüren. Es schauen zu (v. l.): der Technische Beigeordnete Uwe Manteuffel, Nadine Prohardt (Ordnungsamt), Dezernentin Brigitte Janz sowie Gerhard Neumann (Ordnungsamt).

Von: Henning Meyer-Veer
Ibbenbüren | Mittwoch, 01. Jul. 2020 - 18:15 Uhr

Zu diesem Zweck beziehen Ordnungsamt und Polizei im Rahmen ihrer Ordnungspartnerschaft jetzt den kleinen Pavillon auf Bahnsteighöhe, um dort einen Anlaufpunkt zu haben und um Gesicht zu zeigen. Um zu signalisieren: „Wir sind da.“ Seit klar war, dass die neue Wache oben auf dem Berg entsteht, habe...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.