Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

„Gravenhorster Gärten“ ab Samstag für mehrere Monate zu sehen

Küchengarten: Must-have jeder Klosterwirtschaft

Nach der coronabedingten Zwangspause startet das Kunsthaus Kloster Gravenhorst ab heute, Samstag, 18 Uhr, den Betrieb, unter anderem mit der historischen Präsentation „Gravenhorster Gärten“. Kuratorin Dr. Uta C. Schmidt teilt dazu mit, worum es dabei geht; hierzu einige Auszüge.

Foto: Michael Jezierny
Mauern und Hecken prägten über Jahrhunderte die Gartenwelt des ehemaligen Frauenklosters in Gravenhorst.
Mauern und Hecken prägten über Jahrhunderte die Gartenwelt des ehemaligen Frauenklosters in Gravenhorst.

Von: Ibbenbürener Volkszeitung (Redaktion)
Hörstel | Freitag, 26. Jun. 2020 - 17:33 Uhr

„Neben dem Baumgarten und dem Hopfengarten gehörte der Küchengarten zum Must-have jeder Klosterwirtschaft. In Gravenhorst lag er winkelförmig gegenüber dem Südflügel und in einem schmalen Streifen hinter dem Westflügel. Vom Klosterflügel war er durch die Gräfte getrennt und man gelangte zu ihm wi...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.