Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Virus treibt kontaktloses Zahlen an

Zuwächse ohne PIN und mit Smartphone und -watch

Der allerorten zu erkennende Digitalisierungsschub, der durch die Coronakrise ausgelöst wird, ist auch beim Einkaufen zu spüren. Die Zahl der kontaktlosen Bezahlvorgänge – die also nicht nur auf Bargeld verzichten, sondern auch auf das Einschieben der Bankkarte, hat sich in den vergangenen Wochen teils drastisch erhöht. Das vermelden sowohl von uns befragte Händler als auch die Banken.

Foto: Robert Kneschke - stock.adobe.com
Immer mehr Menschen setzen in der Corona-Krise auf kontaktloses Bezahlen.
Immer mehr Menschen setzen in der Corona-Krise auf kontaktloses Bezahlen.

Von: Tobias Vieth
Tecklenburger Land | Freitag, 22. Mai. 2020 - 15:21 Uhr

1
Vor Monaten noch gängige Hinweise, dass Kartenzahlungen nur ab fünf oder zehn Euro gestattet sind, sind vielerorten verschwunden. Mancher Händler fordert die Kunden geradezu auf, Karte oder Smartphone statt Bargeld zu nutzen.So etwa die Bäckerei Werning. Sie ermöglichte schon länger, auch Kleinst...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.