Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Stromertagebuch: Und tschüss, Ampera

Der Verbrenner ist überflüssig

Zwei Jahre Üben sind genug. In der Zeit habe ich mit dem Opel Ampera genug Erfahrungen gesammelt, um zu wissen: Ich brauche die zusätzliche Sicherheit eines Verbrennungsmotors im Elektroauto nicht. Der benzinbetriebene Reichweitenverlängerer, der das Auto zum Plug-in-Hybrid machte, ist für meine persönlichen Ansprüche überflüssig – und er macht das Auto teurer.

Foto: Tobias Vieth
Und weg ist er. Der Hybrid-Ampera (Foto) ist gegen einen vollelektrischen Wagen ausgetauscht. Den zusätzlichen Verbrenner als Absicherung brauche ich nicht.
Und weg ist er. Der Hybrid-Ampera (Foto) ist gegen einen vollelektrischen Wagen ausgetauscht. Den zusätzlichen Verbrenner als Absicherung brauche ich nicht.

Von: Tobias Vieth
Ibbenbüren | Donnerstag, 13. Feb. 2020 - 16:15 Uhr

Denn durch die Vorteile, die man im Alltag fraglos hat, wenn man einen zusätzlichen Verbrennungsmotor mit sich umherkutschiert, kauft man sich auch Nachteile ein: Der Motor will Ölwechsel haben, Zündkerzen, Luftfilter und, und, und. Das kann die Kostenbilanz, die beim E-Auto sonst günstig ist, sc...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.