Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Westfalen AG will sieben Millionen Euro in Hörstel investieren

Spatenstich für Spezialgasewerk und Lkw-Werkstatt

Sieben Millionen Euro will die Westfalen AG im Industriegebiet Hörstel an der Nobelstraße investieren. Für ein neues Spezialgasewerk und eine Lkw-Werkstatt feierte der Konzern aus Münster am Montag zwei erste Spatenstiche.

Foto: Stephan Beermann
Erster Spatenstich für das neue Spezialgasewerk der Westfalen AG an der Nobelstraße im Industriegebiet Hörstel/Uffeln unter anderem mit (v.l.) Bürgermeister David Ostholthoff, Dr. Meike Schäffler, Wolfgang und Renate Fritsch-Albert und Dr. Thomas Perkmann
Erster Spatenstich für das neue Spezialgasewerk der Westfalen AG an der Nobelstraße im Industriegebiet Hörstel/Uffeln unter anderem mit (v.l.) Bürgermeister David Ostholthoff, Dr. Meike Schäffler, Wolfgang und Renate Fritsch-Albert und Dr. Thomas Perkmann

Von: Stephan Beermann
Hörstel | Montag, 02. Dez. 2019 - 17:34 Uhr

1
Gleich zwei Spatenstiche standen Montagvormittag für die Westfalen AG auf dem Programm. Insgesamt sieben Millionen Euro will der in Münster ansässige Konzern im Industriegebiet Hörstel an der Nobelstraße investieren.Und zwar jeweils dreieinhalb Millionen Euro in den Neubau eines Spezialgasewerks ...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.