Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Der Berg ruht

Serie zum RAG-Rückzug – Teil 1: unter Tage

Mehr als ein Jahr ist es her, dass in Ibbenbüren die letzte Kohle gefördert wurde. Seitdem konzentriert sich alles auf den Rückzug aus dem Bergwerk. Die RAG Anthrazit Ibbenbüren bereitet sich darauf vor, die Schächte für immer zu verschließen und ihre Gebäude auf dem Berg zu verlassen. Wie sieht es heute dort aus? Ein Besuch.

Foto: Linda Braunschweig
Das Grubengebäude ist noch 30 Kilometer lang. Diese Strecke ist bereits geräumt. Nur der Stahlbogenausbau bleibt drin.
Das Grubengebäude ist noch 30 Kilometer lang. Diese Strecke ist bereits geräumt. Nur der Stahlbogenausbau bleibt drin.

Von: Linda Braunschweig
Ibbenbüren | Freitag, 08. Nov. 2019 - 18:25 Uhr

6
Hunderte Meter weit verläuft die Strecke in tiefster Dunkelheit, die Grubenlampen reichen nicht bis zu ihrem Ende. Absolute Ruhe herrscht hier, knapp 1500 Meter unter der Erdoberfläche. Dort, wo im vergangenen Jahr noch die Förderbänder ratterten und die Akku-Loks fuhren, wo Hunderte Bergmänner ...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.