Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Raffinierte Sichtweisen und besondere Fotocollagen

Ausstellungseröffnung Wiegand Sturm aus Lunzenau

Lunzenau – der Name dieser Stadt ist für die Hörsteler Bürger kein Fremdwort, hat sich doch nach der Wende eine freundschaftliche Partnerschaft ab 1990 entwickelt, die bis heute anhält. Immer wieder gegenseitige Einladungen zu besonderen Anlässen vertiefen diese Verbindung.

Foto: Francis Kroll
In der Hand hält Bürgermeister David Ostholthoff ein Bild des Lunzenauer Künstlers Wiegand Sturm (3.v.l.). Seine Bilder sind nun in Hörstel ausgestellt. Bei der Eröffnung dabei waren außerdem Katrin Pöhler (v.l.) und Bettina Kleingünther von der Stadtverwaltung Hörstel, Beate Steinert von der Stadtverwaltung Lunzenau, Angelika Wollny, Ortsvorsteherin Hörstel, und Ingrid Bosse, stellvertretende Bürgermeisterin.
In der Hand hält Bürgermeister David Ostholthoff ein Bild des Lunzenauer Künstlers Wiegand Sturm (3.v.l.). Seine Bilder sind nun in Hörstel ausgestellt. Bei der Eröffnung dabei waren außerdem Katrin Pöhler (v.l.) und Bettina Kleingünther von der Stadtverwaltung Hörstel, Beate Steinert von der Stadtverwaltung Lunzenau, Angelika Wollny, Ortsvorsteherin Hörstel, und Ingrid Bosse, stellvertretende Bürgermeisterin.

Von: Francis Kroll
Hörstel | Dienstag, 29. Okt. 2019 - 16:30 Uhr

Inzwischen hat sich das Städtchen in Sachsen zu einem hübschen Ort entwickelt, in dem Wiegand Sturm als Pressefotograf der dortigen Tageszeitung intensiv über das dortige Geschehen berichtete. Inzwischen tritt er kürzer und nimmt nur noch Fotoaufträge von Unternehmen entgegen. Die übrig...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.