Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Gemeinde schließt Lücke im Dorf

Radwegbau „Ibbenbürener Straße“ beginnt am 17. Oktober

Im Frühjahr 2017 ist der erste Teil des kombinierten Fuß-/Radwegs entlang der Ibbenbürener Straße in Hopsten fertiggestellt worden. Nun steht der Lückenschluss zwischen der Einmündung „An der Bleiche“ und dem Kreisverkehr kurz bevor.

Foto: Anke Beiing
Nächste Woche beginnt der Bau des zweiten Teilabschnitts des Radwegs Ibbenbürener Straße vom Kreisel bis zur Einmündung „An der Bleiche“. Rainer Markfort (v.l., Fachbereich Bauen und Wohnen der Gemeinde Hopsten), Albert Üffing (Radweginitiative), Bürgermeister Winfried Pohlmann und Andreas Wessling (Radweginitiative) freuen sich, dass es jetzt losgeht.
Nächste Woche beginnt der Bau des zweiten Teilabschnitts des Radwegs Ibbenbürener Straße vom Kreisel bis zur Einmündung „An der Bleiche“. Rainer Markfort (v.l., Fachbereich Bauen und Wohnen der Gemeinde Hopsten), Albert Üffing (Radweginitiative), Bürgermeister Winfried Pohlmann und Andreas Wessling (Radweginitiative) freuen sich, dass es jetzt losgeht.

Von: Anke Beiing
Hopsten | Mittwoch, 09. Okt. 2019 - 17:30 Uhr

Am Donnerstag, 17. Oktober, sollen die Arbeiten beginnen und in zwei Bauabschnitten insgesamt etwa zweieinhalb bis drei Monate dauern. „Wenn es gut läuft“, sagt Rainer Markfort vom Fachbereich Bauen und Wohnen der Gemeinde Hopsten, beim Ortstermin. Denn selbstverständlich sei das Bauvorhaben wett...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.