Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Pläne für das Zechengelände werden konkreter

Planungen auf dem Schafberg

Auch wenn vom Wandel auf dem Bergwerk augenscheinlich derzeit noch nicht allzu viel zu sehen ist, ist viel in Bewegung. „Es tut sich gerade sehr viel“, sagt Ibbenbürens Baudezernent Uwe Manteuffel, der auch Geschäftsführer der Schnittstelle Kohlekonversion ist. „Viel tut sich in Plänen“, erklärt er.

Foto: Tobias Vieth
Die Planungen für die Nachnutzung des Bergwerksgeländes - hier Tor 1 an der Osnabrücker Straße - sind im vollen Gange. Im Pförtnerhaus (l.) könnte ein Gründer- und Innovationszentrum entstehen.
Die Planungen für die Nachnutzung des Bergwerksgeländes - hier Tor 1 an der Osnabrücker Straße - sind im vollen Gange. Im Pförtnerhaus (l.) könnte ein Gründer- und Innovationszentrum entstehen.

Von: Tobias Vieth
Ibbenbüren | Dienstag, 08. Okt. 2019 - 17:27 Uhr

1
Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Projekt zum Batterierecycling, das als Ableger der Forschungsfabrik für Batterien in Münster in Ibbenbüren entstehen wird. Ende September war ein erstes Treffen der Beteiligten auf dem Zechengelände. Landeswirtschafts-, Landesforschungsministerium, Staatskanzlei...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.