Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

„Weltentdecker“-Träger und Ex-Beschäftigte einigen sich

DRK lässt Vorwürfe fallen und zahlt eine Abfindung

Ein Kapitel in der juristischen Aufarbeitung der Vorfälle im DRK-Kindergarten „Weltentdecker“ ist am Dienstag vor dem Arbeitsgericht Rheine geschlossen worden. Der DRK-Kreisverband Tecklenburger Land und eine nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe fristlos gekündigte Sprachtherapeutin einigten sich auf einen Vergleich.

Foto: Linda Braunschweig

Von: Jens T. Schmidt
Ibbenbüren | Dienstag, 13. Aug. 2019 - 15:45 Uhr

2
IBBENBÜREN/RHEINE. Die Klägerin verzichtet auf eine Wiedereinstellung. Der Kindergartenträger wandelt im Gegenzug die fristlose Kündigung in eine reguläre zum Ende dieses Jahres um und zahlt der Frau, die rund 41 Jahre in Diensten des DRK stand, eine Abfindung in Höhe von 28000 Euro....

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.