Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Gefährlich heiß – Firmen reagieren

Für viele Mitarbeiter auf Baustellen war am Donnerstagmittag Schluss – aber auch im Rathaus wurde es heiß

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor „extremer Wärmebelastung“, die Wetterstation der Meteogroup in Mettingen-Schlickelde maß am Donnerstag um 16 Uhr 39,7 Grad, die Station der Gemeinschaftshauptschule Ibbenbüren 39,4. Das ist nicht ungefährlich. Arbeitgeber im Tecklenburger Land reagieren in diesen Tagen entsprechend.

Foto: Tomasz Zajda - stock.adobe.com
Viel trinken hilft, aber bei diesen Temperaturen reicht das nicht. Deshalb war für viele Mitarbeiter gerade von Baufirmen am Donnerstagmittag Feierabend. „Die Hitze ist gefährlich“, sagt Dr. Rainer Nierhoff, Vorsitzender des Ärztevereins Tecklenburger Land.
Viel trinken hilft, aber bei diesen Temperaturen reicht das nicht. Deshalb war für viele Mitarbeiter gerade von Baufirmen am Donnerstagmittag Feierabend. „Die Hitze ist gefährlich“, sagt Dr. Rainer Nierhoff, Vorsitzender des Ärztevereins Tecklenburger Land.

Von: Linda Braunschweig
Ibbenbüren | Donnerstag, 25. Jul. 2019 - 17:56 Uhr

3
TECKLENBURGER LAND. „Wir arbeiten bis mittags und richten uns dabei nach unseren Mitarbeitern“, sagt beispielsweise André Ahmann von der Dachdecker- und Zimmereifirma Ahmann & Wirth. Wenn jemand nicht mehr könne, sei Schluss. Auf dem Dach kann es durchaus auch gefährlich werden. „Wen...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.