Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Stadt gibt halbe Million Euro zur geplanten Batterieforschung dazu

Ansiedlung auf dem Zechengelände

Die Stadt Ibbenbüren wird die Ansiedlung der Batterieforschung auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Oeynhausen mit 500 000 Euro unterstützen. Das hat der Rat der Stadt am Mittwochabend einstimmig beschlossen.

Foto: dpa/Fabian Sommer
Für die „Forschungsfertigung Batteriezelle“ ist ein Standort in Ibbenbüren geplant. (Symbolbild)
Für die „Forschungsfertigung Batteriezelle“ ist ein Standort in Ibbenbüren geplant. (Symbolbild)

Von: Linda Braunschweig
Ibbenbüren | Donnerstag, 11. Jul. 2019 - 15:12 Uhr

1
Wie berichtet wird Ibbenbüren ein Standort für die „Forschungsfertigung Batteriezelle“, die vom Bund mit 500 Millionen Euro gefördert wird. Auf dem Zechengelände soll künftig erforscht werden, wie alte Akkus als Zwischenspeicher für Stromspitzen im Netz genutzt werden können. „Wir haben uns natür...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.