Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Wahl-O-Mat & Co.: Schülerinnen testen Tools zur Europawahl

It‘s a match! – oder doch nicht?

Für alle, die sich eineinhalb Wochen vorher noch nicht sicher sind, welche Partei sie am 26. Mai wählen sollen, bietet das Internet zahlreiche Tools. Diese vergleichen die eigenen politischen Ansichten mit denen der zur Wahl stehenden Parteien. Doch bei der Wahl der Online-Tools gilt Vorsicht. Denn nicht jedes scheint unabhängig zu sein.

Foto: Carina Tissen
Marie Frickenstein (v.l.), Greta Westmeyer und Johanna Fischer warnen: Das Ergebnis ist keine Wahlempfehlung.
Marie Frickenstein (v.l.), Greta Westmeyer und Johanna Fischer warnen: Das Ergebnis ist keine Wahlempfehlung.

Von: Carina Tissen
Ibbenbüren | Mittwoch, 15. Mai. 2019 - 16:13 Uhr

Die Kepler-Schülerinnen Marie Frickenstein (17), Greta Westmeyer (17) und Johanna Fischer (16) dürfen zwar noch nicht an die echte Europawahl-Urne. Für die Juniorwahl, mit der am Kepler-Gymnasium eine echte Abstimmung simuliert wird, haben die drei aber schon mal drei Online-Tools getestet. ...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.