Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

„Der Herztod ist extrem selten“

Allgemein- und Sportmediziner Dr. Ralph Schomaker im Interview

Ein 23-jähriger Läufer starb kürzlich bei einem Halbmarathon in Freiburg. Immer mal wieder kommt es zu solchen Vorfällen, meist haben die Läufer allerdings Vorerkrankungen. Im Interview mit unserer Zeitung erklärt der Allgemein- und Sportmediziner Dr. Ralph Schomaker vom Zentrum für Sportmedizin in Münster, wie gesund ein Marathon wirklich ist, wie sich Amateure am besten vorbereiten und wie groß das Risiko für einen Herztod bei einem solchen Lauf ist.

<p>Dr. Ralph Schomaker: Bei M&auml;nnern ist das Herztodrisiko grunds&auml;tzlich h&ouml;her.</p>

Dr. Ralph Schomaker: Bei Männern ist das Herztodrisiko grundsätzlich höher.

Von: Anika Leimbrink
Ibbenbüren | Freitag, 10. Mai. 2019 - 15:26 Uhr

Herr Schomaker, wie gesund ist ein Marathon? Vor allem für einen Amateur? Ralph Schomaker: Alles, was im Training gelaufen wird, ist gesund. Ein Läufer, der vier bis fünf Stunden in der Woche, also 40 Wochenkilometer im Durchschnitt läuft, erfüllt gerade mal die Minimalvoraussetzungen zur Gesund...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.