Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Neubausiedlung Kräuterweg: Anwohner wollen den Straßenausbau jetzt

Verwaltung will aus Kostengründen bis 2020 warten

Der Endausbau der Siedlungsstraße im Neubaugebiet Kräuterweg ist noch nicht fertig. Und das hätten die Anwohner gerne erledigt, und zwar noch in diesem Jahr. Doch die Verwaltung möchte den Auftrag als Teil eines größeren Maßnahmenpakets erst 2020 vergeben, um Kosten zu sparen.

Foto: Jens T. Schmidt
Die Randbereiche der Baustraße sind nicht befestigt, was sich auswirkt, wie Andreas Tietmeyer (vorne) zeigt. Die Bewohner der Neubausiedlung Kräuterweg wollen nicht ein weiteres Jahr mit Provisorien leben. Die Gemeinde möchte hingegen aus Kostengründen mit dem Ausbau bis 2020 warten.
Die Randbereiche der Baustraße sind nicht befestigt, was sich auswirkt, wie Andreas Tietmeyer (vorne) zeigt. Die Bewohner der Neubausiedlung Kräuterweg wollen nicht ein weiteres Jahr mit Provisorien leben. Die Gemeinde möchte hingegen aus Kostengründen mit dem Ausbau bis 2020 warten.

Von: Jens T. Schmidt
Recke | Donnerstag, 07. Feb. 2019 - 16:08 Uhr

2
-jts- RECKE. 16 Häuser stehen am Kräuterweg, in der Neubausiedlung im Norden Reckes. „Eines ist noch im Rohbau, alle anderen sind fertig“, sagt Andreas Tietmeyer, der vor rund einem Jahr hier mit Frau und Tochter eingezogen ist. Was hingegen noch nicht fertig ist, ist der Endausbau der Siedlungss...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.