Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Mit Würde und viel Wehmut

Letztes Fördergefäß auf der Zeche

Es wird ganz still in der Halle, als Ulrich Donnermeyer in seiner ungewöhnlich sauberen Bergmannskluft das Signal betätigt. „Auf“ heißt es. Und „Ab“. Der letzte Tonnenwagenkommt auf der Rasenhängebank – bergmännisch für zu ebener Erde – zum Stehen.

Foto: Heinrich Weßling
Stefan Hillermann (r.) überreichte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (l.) ein fünf Kilogramm schweres Kohlestück. Peter Schrimpf, Vorstandsvorsitzender der RAG AG und Aufsichtsratsvorsitzender der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH, beobachtet die Szene.
Stefan Hillermann (r.) überreichte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (l.) ein fünf Kilogramm schweres Kohlestück. Peter Schrimpf, Vorstandsvorsitzender der RAG AG und Aufsichtsratsvorsitzender der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH, beobachtet die Szene.

Von: Sabine Plake
Ibbenbüren | Dienstag, 04. Dez. 2018 - 19:30 Uhr

3
IBBENBÜREN. Es wird ganz still in der Halle, als Ulrich Donnermeyer – übrigens der zweitälteste Bergmann auf dem Bergwerk Ibbenbüren – in seiner ungewöhnlich sauberen Bergmannskluft das Signal betätigt. „Auf“ heißt es. Und „Ab“. Der letzte Tonnenwagen, grau mit dem Schlägel-und-Eisen-Symbol kommt...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.