Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Sparda-Bank: Wachstum ist das Ziel

Filialleiter sieht Standort Ibbenbüren gesichert

Es gibt die beiden großen, die den Markt beherrschen: VR-Bank und Kreissparkasse teilen sich den Löwenanteil aller Bank-Geschäfte in der Region. Aber Achtung: Mit dem frischen Wind eine Großfusion im Rücken bläst nun die örtliche Sparda-Bank zur Attacke. Marcus Bögge, der Leiter hier vor Ort, erklärt, wie das laufen sollen mit der Zukunft der Sparda-Bank.

Foto: Peter Henrichmann
Eigentlich ist er gefühlt schon ein Ibbenbürener: Marcus Bögge (44) ist Filialleiter der Sparda-Bank hier am Ort. Seit 14 Jahren schon ist er beruflich aktiv in der Bergmannsstadt – und hier will er auch künftig bleiben. Die Bank und er haben ambitionierte Wachstums-Ziele am Standort Ibbenbüren.
Eigentlich ist er gefühlt schon ein Ibbenbürener: Marcus Bögge (44) ist Filialleiter der Sparda-Bank hier am Ort. Seit 14 Jahren schon ist er beruflich aktiv in der Bergmannsstadt – und hier will er auch künftig bleiben. Die Bank und er haben ambitionierte Wachstums-Ziele am Standort Ibbenbüren.

Von: Peter Henrichmann-Roock
Ibbenbüren | Donnerstag, 11. Okt. 2018 - 14:00 Uhr

IBBENBÜREN. Er lächelt, wenn er sagt: „Das hier in Ibbenbüren ist mein Baby“ – und irgendwie stimmt das ja auch: Marcus Bögge ist 44 Jahre alt, Filialleiter steht auf seiner Visitenkarte. 14 Jahre – weite Teile seines bisherigen Berufslebens – ist er schon hier. Hat den Sparda-Bank-Standort in Ib...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.