Eilmeldung
{{item.text}} {{item.text}} +++

Feuerwehr Ibbenbüren zieht Hitze-Bilanz

„Glimpflich davongekommen“

Thomas Schuh sitzt an seinem Arbeitsplatz und ist ganz entspannt. Die ganz große Hitze ist jetzt vorbei, geregnet hat es auch schon. Die ganz große Waldbrandgefahr dürfte vorbei sein. Der stellvertretende Leiter der Feuer- und Rettungswache Ibbenbüren und seine Leute können endlich wieder durchatmen.

Foto: keb
In Sachen Flächenbrände ist es für die Einsatzkräfte an der Wache Ibbenbüren in diesem Sommer trotz der großen Hitze verhältnismäßig ruhig geblieben. Die Feuerpatschen zur Brandbekämpfung, wie sie dieser Wehrmann in der Hand hält, blieben meist ungenutzt.
In Sachen Flächenbrände ist es für die Einsatzkräfte an der Wache Ibbenbüren in diesem Sommer trotz der großen Hitze verhältnismäßig ruhig geblieben. Die Feuerpatschen zur Brandbekämpfung, wie sie dieser Wehrmann in der Hand hält, blieben meist ungenutzt.

Von: Henning Meyer-Veer
Ibbenbüren | Donnerstag, 09. Aug. 2018 - 14:00 Uhr

Wobei: Ibbenbüren ist, was die reine Einsatzstatistik anbelangt, in den vergangenen Wochen und Monaten noch vergleichsweise glimpflich davongekommen. Zehn Flächenbrände zwischen dem 1. Juni und dem 8. August verzeichnet die Statistik der Kreisleitstelle für Ibbenbüren. Und einen Waldbrand. Dahint...

Du möchtest jetzt weiterlesen?
Das sind deine Möglichkeiten:

Dieser Beitrag ist Bestandteil der ivz-themenwelten.
Jetzt für 3 EUR / mtl. eine Themenwelt buchen.